Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Kreisverband Mansfeld-Südharz

:

News: Riestedt – Spiele bei der Kreisrangliste des Nachwuchses im Tischtennis

VersionsverlaufVersionsverlauf

Titel

Riestedt – Spiele bei der Kreisrangliste des Nachwuchses im Tischtennis

Textkörper


Nur Tim Barthel (Kl.- Mansfeld)verhindert den Totalerfolg der Riestedter
Aus dem geplanten Austragungsort Rottleberode wurde für die Austragung dieser Kreisrangliste des Nachwuchses an diesem Wochenende kurzfristig Riestedt.
Am Start waren(Jugend m/w; Schüler/Innen „A“; „B“ und „C“) und hier ging es um die noch freien Plätze zur Bezirksrangliste , die am 24./25. März in Riestedt stattfinden wird.
108 waren dafür gemeldet, eingeladen oder hatten sich dafür qualifiziert, am Ende kamen 57 Spieler/Innen und davon allein aus Riestedt 29. Aber die Grippewelle schlug auch bei diesem Turnier zu und so ist auch diese Beteiligung zu erklären, aber nicht nur.
„Ja, schon ein wenig enttäuschend die Teilnahme aus den Vereinen mit Ausnahme
der Riestedter , eine Tendenz die leider anhält, aber an der notwendigen Verlegung des Turniers nach Riestedt kann es nicht gelegen haben“, so der Bezirksjugendwart Jan Klepzig,
der Turnierleiter dieser Veranstaltung.
So waren es am Ende nach den Ergebnissen zu Recht Riestedt- Festspiele.
Denn mit Ausnahme der Schüler „B“ standen am Ende Riestedter mit Platz Eins auf dem Podest und hatten sich für die Bezirksrangliste qualifiziert.
Es war Tim Barthel vom TTV Klostermansfeld , der mit Platz Eins sich die Berechtigung der Teilnahme für die Bezirksrangliste erkämpfen konnte und somit den Totalerfolg der Riestedter verhinderte.
Bei der männlichen Jugend siegten Marian Markl und bei der weiblichen Jugend Lisa Scheiner ,bei den Schülern „A“ Franz Deutschmann und bei den
Schülerinnen „A“ Nelly Wachsmuth, die auch bei den Schülerinnen „B“ Platz Eins belegte und damit doppeltes Startrecht hat.
Bei den Schülern „C“ kam Milo Simon und bei den Schülerinnen in dieser Klasse konnte sich mit
einem 1. Platz Emma Schneider qualifizieren.
„Es stehen aber voraussichtlich noch einige wenige Verfügungsplätze zur Verfügung , so dass sich die Zweitplatzierten noch Hoffnung machen können, „ stellte der Jugendwart am Ende fest .
Dann haben alle Qualifizierten in Riestedt wieder Heimrecht.

Läuft ab

 

Anlagen

Version: 1.0
Erstellt am 07.03.2018 22:41 von Jan Klepzig
Zuletzt geändert am 07.03.2018 22:41 von Jan Klepzig